Næstved Klinikum, Abteilung für klinische Immunologie

Die Abteilung für klinische Immunologie des Krankenhauses Næstved ist autorisiert für den Umgang mit menschlichen Zellen und Gewebe. Die Abteilung übernimmt die Entnahme, Handhabung und das Einfrieren von Stammzellen von Patienten mit hämatologischen Erkrankungen zur Verwendung bei der autologen Stammzelltransplantation. Die Abteilung verfügt über eine allogene Knochenbank, die Knochengewebe von Patienten erhält, die sich einer Operation auf einer orthopädisch-chirurgischen Station in der Region unterziehen. Die Abteilung verfügt über einen hochspezialisierten Reinraum der Klasse B, in dem der Umgang mit zellulären Produkten für den Patienteneinsatz stattfindet. Gegenwärtig hat die Abteilung eine Methode zur Kultivierung von mesenchymalen Stammzellen etabliert. Zweck ist der Aufbau einer allogenen Stammzellbank und die Verwendung in klinischen Studien. Die Abteilung führt verschiedene durchflusszytometrische Analysen durch, einschließlich Analysen zur Charakterisierung von hämatopoetischen bzw. mesenchymalen Stammzellen. Rohstoff-, Teil- und Endproduktspezifikationen werden im Qualitätsmanagementsystem der Abteilung sowie im Blutbanksystem der Abteilung dokumentiert. Dadurch wird eine ordnungsgemäße Kennzeichnung und vollständige Rückverfolgbarkeit aller Materialien und Gewebekomponenten sichergestellt.


Aufgaben im Projekt:

  • Aufbereitung von Thrombozytenlysat zur Verwendung für die Kultivierung nach GMP-Kriterien
  • Entwicklung eines Kultivierungsprotokolls für mesenchymale Stammzellen aus Knochenmark von Patienten, die sich einer geplanten Hüftoperation unterziehen
  • Analysen zur Charakterisierung und Qualitätskontrolle
  • Entwicklung von Waren-, Sub- und Endprodukten im Blutbanksystem der Abteilung, um vollständige Rückverfolgbarkeit und korrekte Kennzeichnung zu gewährleisten
  • Vorbereitung und Einreichung eines Antrags für die GMP-Akkreditierung des MSC-Produkts für klinische Studien

Kontakt:

Susanne Saekmose
Ringstedgade 77B, 4700 Næstved
E-Mail: sugs@regionsjaelland.dk